Man traut es sich kaum zu sagen, aber das Jahr 2020 neigt sich dem Ende. Definitiv ein Jahr, das wir alle nicht so schnell vergessen werden. Es brachte uns Höhen und Tiefen, Erfolge und Rückschläge. Aber auch in einem so turbulenten Jahr lassen wir es uns nicht nehmen, unsere besten Fotos zu einem Kalender zu verwandeln und ihn unseren Unterstützern zukommen zu lassen. Nach langer Zeit in der Werkstatt und vielen Anpassungen, konnten wir unseren neuen TSC-6E-R endlich einpacken und auf eine Fototour nehmen. Dafür waren wir in Ilmenau und umliegenden Orten unterwegs und haben das Auto ordentlich in Szene gesetzt. Vom Campus der TU Ilmenau, zu alten Burgen bis zu einsamen Orten unter dem Sternenhimmel – mit dem neuen Auto durften sogar wir noch einige schöne Fleckchen Thüringens von einer ganz anderen Seite entdecken. 

Aber neben den Sehenswürdigkeiten, die unsere Heimat ausmachen, findet man im Kalender auch die Gesichter hinter den Rennwagen sowie unsere Sponsoren und Unterstützer, ohne die unser Vorhaben nicht möglich gewesen wäre. Jetzt wartet der Kalender nur noch darauf bei allen anzukommen und den vom letzten Jahr zu ersetzen. Damit wollen wir nicht nur auf ein außergewöhnliches Jahr zurückblicken, sondern vor allem motiviert in das Jahr 2021 starten. Dank der tatkräftigen Hilfe und dem Knowhow unserer Unterstützer konnten wir bereits dieses Jahr neue Meilensteine erreichen, weswegen wir mit dieser kleinen Geste ein großes “Dankeschön” aussprechen wollen. Aber auch im kommenden Jahr sind wir sicher, dass wir wieder gemeinsam Erfolge feiern können.  

Ein großes Lob geht aber auch an unser Team, das wieder schlaflose Nächte in der Werkstatt oder im Büro verbracht hat, manchmal am Rande der Verzweiflung stand und dabei immer mit Herzblut hinter dem Verein stand. Danke auch an diejenigen, die neu dazugekommen sind und bereits eigene Ideen in die Tat umgesetzt haben. Wir freuen uns darauf, auch 2021 miteinander an neuen Lösungen zu tüfteln, gemeinsam zu wachsen und dabei wieder viel Spaß zu haben. 

Bis dahin wünschen wir allen besinnliche Weihnachtsfeiertage und einen guten Start ins Jahr 2021! 

Erinnern Sie sich daran, als Sie das erste Mal hinter dem Steuer saßen? Als Sie nach dem wochenlangen Üben irgendwann endlich Ihren Führerschein in der Hand hielten? In der 4. Sendung team radio geht es genau um dieses Thema. Lara und Marc schwelgen in Erinnerungen und lassen ihre eigene Führerscheinzeit Revue passieren. Außerdem schauen sie genauer welche Führerscheinklassen es überhaupt gibt und welche Anforderungen dafür nötig sind. Wer sich fragt, ob er unsere Rennwagen fahren könnte, erfährt welcher Führerschein dafür nötig ist und man kann zudem testen, ob man die Theoriefragen der Prüfung noch beantworten könnte. 

Hier ist der Link zum Nachhören: https://youtu.be/-QfeaXR2bTc

Vielleicht wird der Führerschein aber auch bald Geschichte sein. Denn wenn es die Umstände zulassen, könnten die Fahrzeuge auf den Straßen bald autonom unterwegs sein. Zeitung lesen, durch Social Media scrollen oder Mittagessen, alles kein Problem, der Fahrer wird zum Beifahrer. 

Auch wir forschen seit vielen Jahren im Bereich Driverless. Bei team radio sprechen Luisa und Lara mit Konstantin und löchern ihn mit all den spannenden Fragen. Er gibt einen Einblick in die Technik dahinter – so, dass es jeder versteht. Außerdem gibt es ein Update zum momentanen Stand in Team Starcraft und alle News aus dem letzten Monat. 

Hier ist der Link zum Nachhören: https://youtu.be/TVMwvSIG0mY

Wer uns auf Social Media folgt oder unsere Teammitglieder in den letzten Wochen gesehen hat, hat es bereits mitbekommen: wir haben am Movember teilgenommen. Der Movember ist eine Bewegung, die auf psychische und physische Krankheiten bei Männern aufmerksam machen will. Warum genau bei Männern fragt man sich jetzt vielleicht, aber diese Frage ist recht einfach zu beantworten. Denn bei der Vorhersage der Lebenserwartung spielt das Geschlecht eine nicht ganz unerhebliche Rolle. Männer leben rund 6 Jahre kürzer als Frauen, außerdem werden drei Viertel der Suizide von ihnen begangen. Prostata- und Hodenkrebs gelten außerdem teilweise immer noch als Tabuthema, sollten aber an Priorität in der Öffentlichkeit gewinnen. 

Wie kann man teilnehmen? Um teilzunehmen gibt es 3 Wege. Zum einen kann man sich im November den Schnurrbart wachsen lassen, zum anderen 60km laufen oder einen Mo-ment veranstalten. Währenddessen soll natürlich fleißig gespendet und so auch die Forschung in den Bereichen der Männergesundheit unterstützt werden. Mehrere unserer Mitglieder haben sich deshalb engagiert, indem sie sich einen Bart haben wachsen lassen. Felix hat zusätzlich eine Extra-Challenge angenommen und ist 60km an einem Tag gelaufen. Insgesamt sind so bereits 180€ auf unserem Movember-Account eingegangen, für die wir uns hier noch einmal bedanken möchten. Wir freuen uns aber natürlich auch weiterhin über alle Spenden, die noch folgen. 

Alle Infos zum Movember findet man hier: https://de.movember.com/?home 

Unseren Link zum Spenden findet man hier: https://movember.com/m/14433447?mc=1 

 

Zu den Kompetenzen unserer Teammitglieder gehören seit neustem umfangreiches Wissen zu Kunst und Kultur, Knowhow rund um sämtliche Köstlichkeiten und die Fähigkeit bei Wer wird Millionär zu gewinnen. Hört sich gerade ganz schön wirr an? Lasst es uns erklären.  

Wir wollten unsere neuen Mitglieder besser kennenlernen und den Teamgeist weiter stärken. Natürlich ist das mit den aktuellen Corona-Maßnahmen ziemlich schwierig, deswegen fand unser Teambuilding dieses Jahr online statt. Und hier kommen die vorherigen Kategorien ins Spiel: Zwischen Allgemeinwissen und Fakten zu unserem Verein, mussten die Mitglieder bei einer Quiznacht ihr Wissen unter Beweis stellen. Die insgesamt 12 Teams traten gegeneinander an und sammelten fleißig Punkte, um am Ende gegen die Mitstreiter zu gewinnen.  

Und so geht’s: 

  • Die Quizmaster überlegen sich im Vorfeld mehrere Kategorien mit spannenden Fragen 
  • Diese werden anschließend in eine Präsentation verpackt, die während der Quiznacht gezeigt wird 
  • Alle TeilnehmerInnen teilen sich währenddessen in Gruppen ein und überlegen sich kreative Teamnamen 
  • Bei der Quiznacht werden die TeilnehmerInnen dann den Quizmastern zugeteilt 
  • Um die Fragen zu beantworten, müssen die TeilnehmerInnen deswegen ihrem Quizmaster ihre Antwort zuschicken 
  • Diese werden schließlich ausgewertet und die Punkte werden verteilt 
  • Welches Team am Schluss die meisten Punkte erspielt hat, gewinnt  

Bei uns hat übrigens das Team „Error 404“ gewonnen. Hinter diesem Decknamen verbergen sich Johannes und Florian, die mit souveränen 20 Punkten den Sieg für sich beanspruchen konnten.

Vielleicht haben wir euch ja jetzt einen Tipp gegeben, wie auch bei euch der nächste Skype-Call mit Freunden, Kollegen oder Verwandten spannend wird und mächtig viel Spaß macht. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Rennwagen und Nachhaltigkeit, es klingt erst einmal als könnten diese beiden Bereiche keine Freunde sein. Aber die Automobilität muss dahingehend handeln und so beschäftigt sich auch unser Team mit nachhaltigeren Alternativen. Felix und Lara haben sich in unserer Sendung team radio – das Boxenupdate den großen und kleinen Fragen der Verbraucher gestellt: 

Was ist eigentlich die Umweltplakette? Warum darf ich mit meinem Auto nicht mehr in die Erfurter Innenstadt fahren? Außerdem gibt’s alle News zum Thema E-Mobilität und Felix berichtet vom mitteldeutschen Tag der Elektromobilität. Er erklärt, warum die Frage, ob E-Mobilität eigentlich klimafreundlicher ist, nicht eindeutig zu beantworten ist und gibt Tipps und Tricks wie man energiefreundlicher fahren kann. 

Für alle die die Sendung verpasst haben gibt’s hier den Link zum Nachhören: 
https://youtu.be/Dad9FljlIJc

Wer beim nächsten Mal dabei sein will, sollte auf jeden Fall am Mittwoch den 02.12. um 20 Uhr einschalten oder den Stream der hsf-Website hören, wenn es wieder Zeit für ein Boxenupdate von Team Starcaft ist. 

Wer uns auf Social Media verfolgt, hat vielleicht schon gemerkt, dass in den letzten Wochen ein Termin den nächsten jagte. Vereinspräsentationen, Infoabende und Bereichsvorstellungen – egal ob digital oder in Präsenz, wir wollten die neuen Erstis aber auch erfahrene Studenten abholen und von unserem Team überzeugen. Und das ist uns gelungen! Drei unserer Neuankömmlinge haben uns erzählt, warum sie sich für Team Starcraft entschieden haben.

Unser Verein braucht Studierende aus den unterschiedlichsten Fachgebieten. Deswegen lassen sich unter den neuen Teammitgliedern Maschinenbauer, Fahrzeugtechniker, Werkstoffwissenschaftler und viele mehr finden, die ihren Bachelor oder Master hier in Ilmenau absolvieren. So sind wir optimal aufgestellt, um die alltäglichen Aufgaben in den unterschiedlichen Bereichen der Technik und Organisation zu meistern. Manche von ihnen sind bereits motorsportbegeistert und andere lernten das Konzept der Formula Student hier erst kennen, wie Christopher Rojas uns erzählt: “Nachdem ich über eine Rundmail von Team Starcraft erfuhr, wollte ich mich auf der Webseite weiter informieren und bin auf die Formula Student aufmerksam geworden.”

Aber warum genau hat es die Studierenden nun zu uns verschlagen? “Da mich Motorsport fasziniert und ich mein theoretisches Wissen in der Praxis umsetzten möchte, bot Team Starcraft die ideale Möglichkeit, beides zu kombinieren.”, erklärt uns Tim Nicolai. Auch Jannik Meyer sieht das ähnlich: “Ich habe Lust Praxiserfahrung zu sammeln, Aufgaben in Teamarbeit zu bewältigen und neue Leute mit ähnlichen Interessen kennen zu lernen.” In den nächsten Monaten werden unsere neuen Mitglieder mehr über den Verein, die Werkstatt und ihre zukünftigen Arbeitsbereiche erfahren. So können sie neben den Theorien im Studium auch selbst Hand anlegen und erfahren, wie der Alltag im Team aussieht.

Damit wir uns besser kennenlernen und in dieser Saison wieder Großes gemeinsam schaffen können, folgen in den nächsten Wochen weitere Vereinstreffen und Teambuildingabende. Genau wie unsere neuen Teammitglieder freuen wir uns auch schon darauf, gemeinsam zu lernen, arbeiten, Erfolge zu feiern und dabei noch richtig viel Spaß gemeinsam zu haben.

Wer ist Team Starcraft, wie läuft eine Saison bei der Formula Student ab und was muss ich beachten, wenn ich Probleme mit meinem Auto habe? Antworten auf diese Fragen, gibt es in unserer neuen Radiosendung “team radio – dein boxenupdate mit Team Starcraft”. Gemeinsam mit dem Studentenradio hsf unserer Uni in Ilmenau, haben wir eine Art Podcast gestartet, in dem es rund ums Thema Auto und Formula Student geht. Alle zwei Wochen läuft die Sendung nun auf der 98,1 in Ilmenau oder im Webstream Mittwochs 20 Uhr. Die Wiederholung gibt es dann immer am darauffolgenden Donnerstag um 13 Uhr.

Um auch die Neuankömmlinge an der Uni zu begrüßen, nutzten wir die Erstiwoche und starteten mit den Basics: Wer sind wir und was machen wir überhaupt? Wir haben auf die letzte Saison zurückgeblickt und darüber geredet, wie sich Studenten auf unterschiedliche Weisen bei uns im Verein einbringen können. Das Team benötigt sowohl viele Hände, die in der Werkstatt am Fahrzeug schrauben als auch die klugen Köpfe, die sich hinter den Kulissen Gedanken um Marketing, Finanzen und Businessplan machen.

Wer jetzt unsere Sendung verpasst hat, muss nicht traurig sein. Wir laden unter folgendem Link die gekürzte Version hoch, damit ihr keine News des Vereins verpasst:
https://youtu.be/cIDlGnS47ck

Du hast unseren Online-Infoabend letzten Donnerstag verpasst oder möchtest gerne genauer wissen, welche Bereiche und Aufgaben es bei uns gibt? Dann musst du auf jeden Fall bei unseren Bereichspräsentationen vom 19.-21.10. dabei sein!

Falls du uns noch nicht kennst: Wir, Team Starcraft, sind das Formula Student Team unserer Uni. Über zwei Semester konzipieren und bauen wir einen elektrisch angetriebenen Rennwagen und forschen parallel im Bereich Driverless. Aber es steckt noch viel mehr dahinter. Neben der Technik und den damit einhergehenden Bereichen Chassis, Fahrwerk, Aero oder Electric, machen Sponsoring und damit der Bereich Finanzierung den Bau des Fahrzeugs überhaupt erst möglich. Außerdem muss eine Saison intern und extern kommunikativ begleitet und vermarktet werden. Ein Businessplan rundet dann unser Projekt ab.
Das Ende und auch das Highlight einer Saison bilden zahlreiche Events in ganz Europa. Niederlande, Spanien oder Tschechien, jährlich qualifizieren wir uns für viele Rennen, auf denen wir nicht nur unser Team, sondern die ganze Uni repräsentieren und gegen andere Teams antreten.
Einen ersten Einblick in unser Vereinsleben gibt es hier.

Die Termine für unsere Bereichsvorstellungen findest du hier.

Wir freuen uns auf dich!

Aufbauend auf dem Erfolg des vergangenen Jahres, fand am 02. und 03. Oktober 2020 bereits zum zweiten Mal der mitteldeutsche Tag der Elektromobilität gemeinsam mit dem länderübergreifenden Energieforum auf dem Autodrom in Nordhausen statt. Verantwortlich dafür sind die Landesenergieagenturen von Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt, die das Event zusammen mit der CLEANTECH Initiative Ostdeutschland und der InTraSol GmbH aus Nordhausen auf die Beine stellten. Letztere dürfen wir in der Saison 2020/2021 als neuen Bronze-Partner begrüßen. 

Als Thüringer Formula Student Team hatten wir am Freitag zunächst die Gelegenheit das Team und den TSC-5E vor einem kleinen Kreis aus Fachbesuchern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zu präsentieren. Wir nutzten die Möglichkeit, um mit den Gästen das ein oder andere Fachgespräch zu führen und potentielle neue Partner kennenzulernen. 

Am Samstag war die Veranstaltung schließlich für alle Besucher, die an E-Mobilität interessiert sind, geöffnet. So konnten wir unseren Boliden einer breit gefächerten Öffentlichkeit präsentieren und Fragen rund um unser Auto sowie technische Unterschiede zu den vorgeführten Serienfahrzeugen beantworten. 

Nebenbei hatten wir außerdem viel Spaß und einen regen Wissensaustausch mit dem ebenfalls anwesenden Formula Student Team Blue Flash der HAWK Göttingen. Das Team begeisterte mit ihren Showfahrten ebenfalls das Publikum für die Formula Student. 

An dieser Stelle möchten wir uns nochmal recht herzlich bei der InTraSol GmbH für die Einladung zum Event und die Bereitstellung des Messestandes bedanken. 

Du interessierst dich für Rennwagen und die neusten Themen in der Automobilität, von Elektroantrieb bis autonomes Fahren? Außerdem hast du genug davon, die Themen deines Studiums immer nur in der Theorie zu hören? 

Dann bist du bei uns genau richtig! Wir, Team Starcraft, sind das Formula Student Team unserer Uni. Über zwei Semester konzipieren und bauen wir einen elektrisch angetriebenen Rennwagen und forschen parallel im Bereich Driverless. Aber es steckt noch viel mehr dahinter. Neben der Technik und den damit einhergehenden Bereichen Chassis, Fahrwerk, Aero oder Electric, machen Sponsoring und damit der Bereich Finanzierung den Bau des Fahrzeugs überhaupt erst möglich. Außerdem muss eine Saison intern und extern kommunikativ begleitet und vermarktet werden. Ein Businessplan rundet dann unser Projekt ab. 

Das Ende und auch das Highlight einer Saison bilden zahlreiche Events in ganz Europa. Niederlande, Spanien oder Tschechien, jährlich qualifizieren wir uns für viele Rennen, auf denen wir nicht nur unser Team, sondern die ganze Uni repräsentieren und gegen andere Teams antreten. 

Das klingt spannend? Dann komm doch zu unserem Online-Infoabend am 15.10. um 19 Uhr. Hier lernst du uns kennen und erfährst, was unseren Verein ausmacht und wie du ein Teil des Teams wirst. Dabei spielt es keine Rolle ob du Ersti bist oder schon viele Semester Studienerfahrung mitbringst. 

Das Treffen findet über Webex unter folgendem Link statt:  
tu-ilmenau.webex.com/meet/TeamStarcraft 

Du hast an diesem Tag keine Zeit? Kein Problem, schreib uns einfach eine Mail an bewerbung@nullteamstarcraft.de und wir finden einen anderen Weg wie du uns kennenlernen kannst.