Rennwagen und Nachhaltigkeit, es klingt erst einmal als könnten diese beiden Bereiche keine Freunde sein. Aber die Automobilität muss dahingehend handeln und so beschäftigt sich auch unser Team mit nachhaltigeren Alternativen. Felix und Lara haben sich in unserer Sendung team radio – das Boxenupdate den großen und kleinen Fragen der Verbraucher gestellt: 

Was ist eigentlich die Umweltplakette? Warum darf ich mit meinem Auto nicht mehr in die Erfurter Innenstadt fahren? Außerdem gibt’s alle News zum Thema E-Mobilität und Felix berichtet vom mitteldeutschen Tag der Elektromobilität. Er erklärt, warum die Frage, ob E-Mobilität eigentlich klimafreundlicher ist, nicht eindeutig zu beantworten ist und gibt Tipps und Tricks wie man energiefreundlicher fahren kann. 

Für alle die die Sendung verpasst haben gibt’s hier den Link zum Nachhören: 
https://youtu.be/Dad9FljlIJc

Wer beim nächsten Mal dabei sein will, sollte auf jeden Fall am Mittwoch den 02.12. um 20 Uhr einschalten oder den Stream der hsf-Website hören, wenn es wieder Zeit für ein Boxenupdate von Team Starcaft ist. 

Wer uns auf Social Media verfolgt, hat vielleicht schon gemerkt, dass in den letzten Wochen ein Termin den nächsten jagte. Vereinspräsentationen, Infoabende und Bereichsvorstellungen – egal ob digital oder in Präsenz, wir wollten die neuen Erstis aber auch erfahrene Studenten abholen und von unserem Team überzeugen. Und das ist uns gelungen! Drei unserer Neuankömmlinge haben uns erzählt, warum sie sich für Team Starcraft entschieden haben.

Unser Verein braucht Studierende aus den unterschiedlichsten Fachgebieten. Deswegen lassen sich unter den neuen Teammitgliedern Maschinenbauer, Fahrzeugtechniker, Werkstoffwissenschaftler und viele mehr finden, die ihren Bachelor oder Master hier in Ilmenau absolvieren. So sind wir optimal aufgestellt, um die alltäglichen Aufgaben in den unterschiedlichen Bereichen der Technik und Organisation zu meistern. Manche von ihnen sind bereits motorsportbegeistert und andere lernten das Konzept der Formula Student hier erst kennen, wie Christopher Rojas uns erzählt: “Nachdem ich über eine Rundmail von Team Starcraft erfuhr, wollte ich mich auf der Webseite weiter informieren und bin auf die Formula Student aufmerksam geworden.”

Aber warum genau hat es die Studierenden nun zu uns verschlagen? “Da mich Motorsport fasziniert und ich mein theoretisches Wissen in der Praxis umsetzten möchte, bot Team Starcraft die ideale Möglichkeit, beides zu kombinieren.”, erklärt uns Tim Nicolai. Auch Jannik Meyer sieht das ähnlich: “Ich habe Lust Praxiserfahrung zu sammeln, Aufgaben in Teamarbeit zu bewältigen und neue Leute mit ähnlichen Interessen kennen zu lernen.” In den nächsten Monaten werden unsere neuen Mitglieder mehr über den Verein, die Werkstatt und ihre zukünftigen Arbeitsbereiche erfahren. So können sie neben den Theorien im Studium auch selbst Hand anlegen und erfahren, wie der Alltag im Team aussieht.

Damit wir uns besser kennenlernen und in dieser Saison wieder Großes gemeinsam schaffen können, folgen in den nächsten Wochen weitere Vereinstreffen und Teambuildingabende. Genau wie unsere neuen Teammitglieder freuen wir uns auch schon darauf, gemeinsam zu lernen, arbeiten, Erfolge zu feiern und dabei noch richtig viel Spaß gemeinsam zu haben.

Wer ist Team Starcraft, wie läuft eine Saison bei der Formula Student ab und was muss ich beachten, wenn ich Probleme mit meinem Auto habe? Antworten auf diese Fragen, gibt es in unserer neuen Radiosendung “team radio – dein boxenupdate mit Team Starcraft”. Gemeinsam mit dem Studentenradio hsf unserer Uni in Ilmenau, haben wir eine Art Podcast gestartet, in dem es rund ums Thema Auto und Formula Student geht. Alle zwei Wochen läuft die Sendung nun auf der 98,1 in Ilmenau oder im Webstream Mittwochs 20 Uhr. Die Wiederholung gibt es dann immer am darauffolgenden Donnerstag um 13 Uhr.

Um auch die Neuankömmlinge an der Uni zu begrüßen, nutzten wir die Erstiwoche und starteten mit den Basics: Wer sind wir und was machen wir überhaupt? Wir haben auf die letzte Saison zurückgeblickt und darüber geredet, wie sich Studenten auf unterschiedliche Weisen bei uns im Verein einbringen können. Das Team benötigt sowohl viele Hände, die in der Werkstatt am Fahrzeug schrauben als auch die klugen Köpfe, die sich hinter den Kulissen Gedanken um Marketing, Finanzen und Businessplan machen.

Wer jetzt unsere Sendung verpasst hat, muss nicht traurig sein. Wir laden unter folgendem Link die gekürzte Version hoch, damit ihr keine News des Vereins verpasst:
https://youtu.be/cIDlGnS47ck

Du hast unseren Online-Infoabend letzten Donnerstag verpasst oder möchtest gerne genauer wissen, welche Bereiche und Aufgaben es bei uns gibt? Dann musst du auf jeden Fall bei unseren Bereichspräsentationen vom 19.-21.10. dabei sein!

Falls du uns noch nicht kennst: Wir, Team Starcraft, sind das Formula Student Team unserer Uni. Über zwei Semester konzipieren und bauen wir einen elektrisch angetriebenen Rennwagen und forschen parallel im Bereich Driverless. Aber es steckt noch viel mehr dahinter. Neben der Technik und den damit einhergehenden Bereichen Chassis, Fahrwerk, Aero oder Electric, machen Sponsoring und damit der Bereich Finanzierung den Bau des Fahrzeugs überhaupt erst möglich. Außerdem muss eine Saison intern und extern kommunikativ begleitet und vermarktet werden. Ein Businessplan rundet dann unser Projekt ab.
Das Ende und auch das Highlight einer Saison bilden zahlreiche Events in ganz Europa. Niederlande, Spanien oder Tschechien, jährlich qualifizieren wir uns für viele Rennen, auf denen wir nicht nur unser Team, sondern die ganze Uni repräsentieren und gegen andere Teams antreten.
Einen ersten Einblick in unser Vereinsleben gibt es hier.

Die Termine für unsere Bereichsvorstellungen findest du hier.

Wir freuen uns auf dich!

Aufbauend auf dem Erfolg des vergangenen Jahres, fand am 02. und 03. Oktober 2020 bereits zum zweiten Mal der mitteldeutsche Tag der Elektromobilität gemeinsam mit dem länderübergreifenden Energieforum auf dem Autodrom in Nordhausen statt. Verantwortlich dafür sind die Landesenergieagenturen von Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt, die das Event zusammen mit der CLEANTECH Initiative Ostdeutschland und der InTraSol GmbH aus Nordhausen auf die Beine stellten. Letztere dürfen wir in der Saison 2020/2021 als neuen Bronze-Partner begrüßen. 

Als Thüringer Formula Student Team hatten wir am Freitag zunächst die Gelegenheit das Team und den TSC-5E vor einem kleinen Kreis aus Fachbesuchern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zu präsentieren. Wir nutzten die Möglichkeit, um mit den Gästen das ein oder andere Fachgespräch zu führen und potentielle neue Partner kennenzulernen. 

Am Samstag war die Veranstaltung schließlich für alle Besucher, die an E-Mobilität interessiert sind, geöffnet. So konnten wir unseren Boliden einer breit gefächerten Öffentlichkeit präsentieren und Fragen rund um unser Auto sowie technische Unterschiede zu den vorgeführten Serienfahrzeugen beantworten. 

Nebenbei hatten wir außerdem viel Spaß und einen regen Wissensaustausch mit dem ebenfalls anwesenden Formula Student Team Blue Flash der HAWK Göttingen. Das Team begeisterte mit ihren Showfahrten ebenfalls das Publikum für die Formula Student. 

An dieser Stelle möchten wir uns nochmal recht herzlich bei der InTraSol GmbH für die Einladung zum Event und die Bereitstellung des Messestandes bedanken. 

Du interessierst dich für Rennwagen und die neusten Themen in der Automobilität, von Elektroantrieb bis autonomes Fahren? Außerdem hast du genug davon, die Themen deines Studiums immer nur in der Theorie zu hören? 

Dann bist du bei uns genau richtig! Wir, Team Starcraft, sind das Formula Student Team unserer Uni. Über zwei Semester konzipieren und bauen wir einen elektrisch angetriebenen Rennwagen und forschen parallel im Bereich Driverless. Aber es steckt noch viel mehr dahinter. Neben der Technik und den damit einhergehenden Bereichen Chassis, Fahrwerk, Aero oder Electric, machen Sponsoring und damit der Bereich Finanzierung den Bau des Fahrzeugs überhaupt erst möglich. Außerdem muss eine Saison intern und extern kommunikativ begleitet und vermarktet werden. Ein Businessplan rundet dann unser Projekt ab. 

Das Ende und auch das Highlight einer Saison bilden zahlreiche Events in ganz Europa. Niederlande, Spanien oder Tschechien, jährlich qualifizieren wir uns für viele Rennen, auf denen wir nicht nur unser Team, sondern die ganze Uni repräsentieren und gegen andere Teams antreten. 

Das klingt spannend? Dann komm doch zu unserem Online-Infoabend am 15.10. um 19 Uhr. Hier lernst du uns kennen und erfährst, was unseren Verein ausmacht und wie du ein Teil des Teams wirst. Dabei spielt es keine Rolle ob du Ersti bist oder schon viele Semester Studienerfahrung mitbringst. 

Das Treffen findet über Webex unter folgendem Link statt:  
tu-ilmenau.webex.com/meet/TeamStarcraft 

Du hast an diesem Tag keine Zeit? Kein Problem, schreib uns einfach eine Mail an bewerbung@nullteamstarcraft.de und wir finden einen anderen Weg wie du uns kennenlernen kannst. 

Unerwartete Herausforderungen bestimmten die vergangene Saison bei Team Starcraft. Keine leichte Aufgabe, aber mit neuen Arbeitsregeln in der Werkstatt, Online-Teamtreffen und stetiger Flexibilität wurden diese angenommen und bewältigt. In die Saison 2020/21 startet das Team mit großer Motivation und einem frisch gewählten Vorstand an der Spitze:

Christian Wyrwich bleibt in seiner Position als technischer Leiter bestehen. Letztes Semester war er außerdem Bereichsleiter Chassis und Verantwortlicher für das Monocoque. Er ist bereits seit fast vier Jahren im Team und freut sich schon jetzt darauf, in der kommenden Saison den TSC-6ER fertig zu stellen und in Betrieb zu nehmen. Nach seinem Studium im Bereich Maschinenbau sieht er sich selbst in der Forschung- und Entwicklung, gerne auch weiterhin in der Automobilbranche.

David Schobel kümmert sich als Chief Financial Officer um alle Fragen der Finanzen. Im Oktober feiert er sein Einjähriges bei Team Starcraft und war in der letzten Saison für die FEM-Simulation für CFK-Composites zuständig. Der 22-jährige ist motiviert, mit dem fahrenden Auto Events zu besuchen und eine solide Basis für eine vielversprechende Vereinszukunft zu schaffen. Nach seiner Zeit an der TU steht für ihn vor allem im Vordergrund, einen erfüllenden Job zu finden, der auch ein glückliches Privatleben zulässt. Bei der Frage nach seinem Traumauto will sich der Student aber nicht festlegen, es gäbe dafür einfach zu viele Perlen auf der Welt.

Felix Wiegand ist wie im letzten Jahr als organisatorischer Leiter im Vorstand. Hier war er in der vergangenen Saison hauptsächlich für die Betreuung der bestehenden Sponsoren und die Akquise neuer Unterstützer zuständig. Für 2020/21 legt er sein Augenmerk vor allem darauf, viele neue Mitglieder mit vielfältigen Talenten und Stärken zu gewinnen und ihnen sein über die vergangenen Jahre angesammeltes Wissen weiterzugeben. Zum anderen bleiben natürlich auch die Kooperationen mit den Partnerunternehmen fester Bestandteil seiner Arbeit. Felix ist bereits seit 2016 im Team und für die Zeit nach dem Master in Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau wünscht er sich vor allem – neben einem guten Job mit netten Kollegen – weiterhin Zeit für seine zweite große Leidenschaft, einem Gefährt das auch mit zwei Rädern komplett ist: seinem Rennrad.

Man sieht, die Ziele für die kommende Zeit sind gesteckt und kündigen eine großartige Saison 2020/21 an.

 

Von AMW über WIW bis MB – unsere TU begrüßt wieder zahlreiche Studierende in Ilmenau. Und wie jedes Jahr beginnt das Wintersemester mit der unvergesslichen ErstiwocheTrotz dieser außergewöhnlichen Zeit konnte das Orgateam der Erstiwoche wieder interessante und hilfreiche Veranstaltungen für unsere Neuankömmlinge auf die Beine stellen. In dieser Woche können sie die Uni schon einmal kennenlernen und bereits erste Freundschaften schließen. 

Du bist auch Ersti? 

Dann haben wir was für dich! Im Laufe der Woche hast du mehrere Möglichkeiten Team Starcraft kennenzulernen und bereits einen passenden Verein für dich zu finden. Trag dir also folgende Termine gleich in den Kalender ein: 

06. Oktober 15:00-18:00 Uhr Stadtrallye –Faradaybau am Stadtcampus 
08. Oktober 15:00-18:00 Uhr Vereinspräsentation – Mensawiese 
09. Oktober 15:00-19:00 Uhr Workshop-Day  
Aber was machen wir eigentlich? 

Team Starcraft ist das Formula Student Team unser Uni. Seit 2006 nehmen wir jedes Jahr aufs Neue die Herausforderung an, einen ausgeklügelten Rennwagen zu entwerfenmit dem wir an internationalen Wettbewerben wie in Hockenheim oder Spielberg gegen die Fahrzeuge anderer Studententeams aus aller Welt antreten.  

Damit wir uns gegen die Konkurrenz durchsetzen können, brauchen wir die Unterstützung von Studierenden verschiedenster Fachrichtungen. Also egal ob du AMW, WIW oder MB studierst, wenn du Lust hast, im Team zu arbeiten und Praxiserfahrung zu sammeln, bist du bei Team Starcraft genau richtig. Sowohl im technischen als auch im organisatorischen Bereich kannst du dich bei uns einbringen und die Konstruktionsplanung, Fertigung, Sponsorenakquise und Öffentlichkeitsarbeit unterstützen.

Nutze also die Erstiwoche und lerne uns kennen. Wir freuen uns auf dich! 

Wieder geht eine Saison bei Team Starcraft zu Ende. Das bedeutet auch immer, dass wieder ein neuer Vorstand gewählt wurde. Fünf engagierte Teammitglieder lösen ab dem 01.Oktober 2019 den alten Vorstand ab:

Johannes Buchholz wird sich in der kommenden Saison als 1. Vorsitzender um die Verwaltung des Vereins kümmern. Johannes ist 19 Jahre alt und studiert im 5. Semester Maschinenbau. In der vergangenen Saison übernahm Johannes Aufgaben im Bereich Chassis und kümmerte sich vorwiegend um die Lenkung des TSC-6E.

Die Finanzielle Leitung wird durch Björn Purschke besetzt. Björn ist 19 Jahre alt und studiert Fahrzeugtechnik im 5. Semester. Beim 6E übernahm Björn verschiedenste Aufgaben im Bereich Chassis.

Marc Buggermann wird sich in der nächsten Saison als Mitgliedervorstand um die Verwaltung unserer Mitglieder kümmern. Marc ist 22 Jahre alt und studiert Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau im 5. Semester. In der vergangenen Saison verantwortete Marc den Businessplan.

Christian Wyrwich übernimmt die Rolle des Technischen Leiters und damit die Projektleitung im technischen Bereich. Christian ist 24 Jahre alt und studiert im 9. Semester Maschinenbau. Im letzten Jahr verantwortete Christian unter anderem die Konstruktion und Fertigung unseres Carbon-Monocoques.

Organisatorischer Leiter wird in der kommenden Saison Felix Wiegand und übernimmt somit die Projektleitung im organisatorischen Bereich. Felix ist 21 Jahre alt und studiert Wirtschaftsingenieurwesen Fachrichtung Maschinenbau im 7. Semester. Felix kümmerte sich in der vergangenen Saison um den Bereich Sponsoring.

(vlnr. Marc Buggermann, Björn Purschke, Johannes Buchholz, Felix Wiegand, Christian Wyrwich)

Zum Ende der Saison 2018/2019 nutzten wir am 06.09.2019 bei unserem After Season Event noch einmal die Gelegenheit, uns bei all unseren Kooperationspartnern für die Zusammenarbeit in den vergangenen zwölf Monaten zu bedanken. Hierzu waren Vertreter unserer rund 120 Sponsoren und Unterstützer geladen, um mit uns gemeinsam auf dem Campus der TU Ilmenau den TSC-6E noch einmal zu erleben.

Nach einer kurzen Begrüßung im Foyer begleitet von Live Musik, folgte eine kurze Präsentation, welche sich inhaltlich mit den Meilensteinen der Saison auseinandersetzte. Dabei stellten wir den anwesenden Sponsoren unser innovatives Gesamtfahrzeugkonzept, bei dem ein autonomes System in das Electric-Fahrzeug integriert wird, vor. Außerdem gingen wir näher auf unsere Konzepte bei der Mitgliedergewinnung und Organisation ein sowie auf unsere Erlebnisse bei der Formula Student Spain.

Danach folgten die Höhepunkte des Events. Zum einen eine Showfahrt des TSC-MinE, der einen Parcours aus Kegeln autonom fuhr und zum anderen natürlich der TSC-6E, der einen abgewandelten Parcours mit Fahrer absolvierte.

Im Anschluss daran kamen wir in lockerer Atmosphäre mit den Vertretern unserer oftmals langjährigen Sponsoren noch einmal ins Gespräch. Wir tauschten unsere Erfahrungen der vergangenen Saison sowie technische Details zum 6E aus. Auch über das ein oder andere Teamfoto mit unseren Kooperationspartnern haben wir uns sehr gefreut. Alles in allem war es ein sehr gelungener Nachmittag, der die Stärke und das Potential unseres Teams zeigen konnte. Wir bedanken uns noch einmal bei all unseren Partnern für ihr Kommen und die Kooperation und Unterstützung in der vergangenen Saison und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.