Wieder geht eine Saison bei Team Starcraft zu Ende. Das bedeutet auch immer, dass wieder ein neuer Vorstand gewählt wurde. Fünf engagierte Teammitglieder lösen ab dem 01.Oktober 2019 den alten Vorstand ab:

Johannes Buchholz wird sich in der kommenden Saison als 1. Vorsitzender um die Verwaltung des Vereins kümmern. Johannes ist 19 Jahre alt und studiert im 5. Semester Maschinenbau. In der vergangenen Saison übernahm Johannes Aufgaben im Bereich Chassis und kümmerte sich vorwiegend um die Lenkung des TSC-6E.

Die Finanzielle Leitung wird durch Björn Purschke besetzt. Björn ist 19 Jahre alt und studiert Fahrzeugtechnik im 5. Semester. Beim 6E übernahm Björn verschiedenste Aufgaben im Bereich Chassis.

Marc Buggermann wird sich in der nächsten Saison als Mitgliedervorstand um die Verwaltung unserer Mitglieder kümmern. Marc ist 22 Jahre alt und studiert Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau im 5. Semester. In der vergangenen Saison verantwortete Marc den Businessplan.

Christian Wyrwich übernimmt die Rolle des Technischen Leiters und damit die Projektleitung im technischen Bereich. Christian ist 24 Jahre alt und studiert im 9. Semester Maschinenbau. Im letzten Jahr verantwortete Christian unter anderem die Konstruktion und Fertigung unseres Carbon-Monocoques.

Organisatorischer Leiter wird in der kommenden Saison Felix Wiegand und übernimmt somit die Projektleitung im organisatorischen Bereich. Felix ist 21 Jahre alt und studiert Wirtschaftsingenieurwesen Fachrichtung Maschinenbau im 7. Semester. Felix kümmerte sich in der vergangenen Saison um den Bereich Sponsoring.

(vlnr. Marc Buggermann, Björn Purschke, Johannes Buchholz, Felix Wiegand, Christian Wyrwich)

Zum Ende der Saison 2018/2019 nutzten wir am 06.09.2019 bei unserem After Season Event noch einmal die Gelegenheit, uns bei all unseren Kooperationspartnern für die Zusammenarbeit in den vergangenen zwölf Monaten zu bedanken. Hierzu waren Vertreter unserer rund 120 Sponsoren und Unterstützer geladen, um mit uns gemeinsam auf dem Campus der TU Ilmenau den TSC-6E noch einmal zu erleben.

Nach einer kurzen Begrüßung im Foyer begleitet von Live Musik, folgte eine kurze Präsentation, welche sich inhaltlich mit den Meilensteinen der Saison auseinandersetzte. Dabei stellten wir den anwesenden Sponsoren unser innovatives Gesamtfahrzeugkonzept, bei dem ein autonomes System in das Electric-Fahrzeug integriert wird, vor. Außerdem gingen wir näher auf unsere Konzepte bei der Mitgliedergewinnung und Organisation ein sowie auf unsere Erlebnisse bei der Formula Student Spain.

Danach folgten die Höhepunkte des Events. Zum einen eine Showfahrt des TSC-MinE, der einen Parcours aus Kegeln autonom fuhr und zum anderen natürlich der TSC-6E, der einen abgewandelten Parcours mit Fahrer absolvierte.

Im Anschluss daran kamen wir in lockerer Atmosphäre mit den Vertretern unserer oftmals langjährigen Sponsoren noch einmal ins Gespräch. Wir tauschten unsere Erfahrungen der vergangenen Saison sowie technische Details zum 6E aus. Auch über das ein oder andere Teamfoto mit unseren Kooperationspartnern haben wir uns sehr gefreut. Alles in allem war es ein sehr gelungener Nachmittag, der die Stärke und das Potential unseres Teams zeigen konnte. Wir bedanken uns noch einmal bei all unseren Partnern für ihr Kommen und die Kooperation und Unterstützung in der vergangenen Saison und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

Am 02.09.2019 waren wir zu Gast beim Thüringer Forum Mobilität 2019 in Nohra. Die Veranstaltung wurde vom Thüringer Innovationszentrums Mobilität (FG Kraftfahrzeugtechnik, TU Ilmenau) auf dem Fahrsicherheits-Trainingsgelände des ADAC Hessen-Thüringen ausgerichtet. In diesem Rahmen hatten wir die Möglichkeit, unseren minE einem interessierten Fachpublikum bei einer autonomen Showfahrt auf der Rennstrecke vorzustellen.  

Verschiedenste Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik waren angereist, um sich zum Thema Mobilität der Zukunft in Thüringen auszutauschen. Bei kontroversen Vorträgen konnten einige unserer Mitglieder viele neue Eindrücke zum Thema Mobilität erhalten und sich im Thüringer Automotive Bereich weiter vernetzten. Zudem wurde die Möglichkeit geboten das theoretisch Diskutiere bei Probefahren, beispielsweise im Gelände oder auf der Rennstrecke, selbst zu erleben.  

Wir bedanken uns beim Thüringer Innovationszentrum Mobilität für diesen spannenden und lehrreichen Tag sowie die Möglichkeit uns in Thüringen weiter zu vernetzen. 

Zum zehnjährigen Jubiläum der Formula Student Spain ließen wir es uns nicht nehmen auch endlich in Spanien unser Debut zu feiern. Vom 20. – 26.08 reisten wir mit viel Vorfreude und unserem autonomen TSC-6E im Gepäck teilweise mit Flugzeug sowie einigen Transportern nach Spanien zum Circuit de Barcelona-Catalunya. Nach der 15-stündigen Fahrt für unsere Transporter-Fahrer hieß es am Dienstag für das Team erstmal Camp sowie natürlich unsere Pit aufbauen. Nach der abendlichen Willkommens Zeremonie konnte am nächsten Morgen direkt mit den letzten Eventvorbereitungen an unserem Rennwagen gestartet werden.

In den ersten Tagen konnten wir sowohl das Pre-Scrutineering und das Accumulator-Scrutineering erfolgreich bestehen. Im Laufe der Woche konnten wir ebenso das Mechanical-Scrutineering und den Tilt-Test durchführen. Leider konnte ein Elektrikproblem, dass beim Electrical-Scrutineering bemerkt wurde nicht vor Ort innerhalb der Kürze der Zeit behoben werden, weshalb uns eine Teilnahme an den dynamischen Disziplinen verwehrt blieb. Dennoch haben wir wertvolles Feedback von den Judges erhalten, um den 6E nun optimal auf die Events in der kommenden Saison vorzubereiten. Einer Teilnahme an den dynamischen Disziplinen im nächsten Jahr steht hiermit nichts mehr im Wege.

Erfreulich war außerdem, dass wir uns im Bereich der statischen Disziplinen Cost Report und Businessplan zu den Vorjahren deutlich steigern konnten. Wir verpassten das Podium in beiden Teildisziplinen mit einem guten 4. Platz nur knapp hinter der aktuell stärksten Konkurrenz. Hier konnten wir ebenfalls viel dazu lernen, sodass wir uns im nächsten Jahr auf diesem Niveau aufbauend nochweiter verbessern können. Insgesamt konnten wir mit unserem TSC-6E in der Klasse Driverless den 7. Platz erreichen.

Natürlich war auch der Austausch mit den vielen internationalen Teams ein besonderes Highlight für uns. So konnten wir beispielsweise beim Cultural Dinner am Mittwochabend mit den anderen Teams über unsere Erfahrungen sprechen und viel neuen Input und Anregungen erhalten. Unsere zahlreichen neuen Mitglieder hatten erstmals die Chance den Formula Student Spirit live zu erleben und so nehmen wir aus Spanien nicht nur viel wertvolles Feedback, sondern auch eine menge Motivation und Ehrgeiz für die kommende Saison mit.

Am 11.07.2019 erhielten wir hohen Besuch in unserer Werkstatt in Langewiesen. Im Rahmen seiner Sommertour 2019 besuchte uns der Ministerpräsident des Freistaates Thüringen, Bodo Ramelow. Die Tour hatte in diesem Jahr den Schwerpunkt „Begegnungen mit Menschen, die vorbildliche Arbeit im Bereich der Ausbildung leisten und Thüringen durch innovative Entwicklungen maßgeblich prägen“ und stand unter dem Motto „Kluge Köpfe, innovative Prozesse“.

Es war uns eine große Freude und Ehre dem Minister und seiner Delegation sowie dem Ortsbürgermeister der Stadt Ilmenau, Dr. Daniel Schultheiß und unser Team und das Projekt näher vorstellen zu dürfen. Neben Vorträgen und einer offenen Fragerunde kam auch unser Driverless-Miniaturtestfahrzeug, TSC-minE für eine Showfahrt zum Einsatz.

Vom 25. bis 27. Juni 2019 traf sich die 3D-Druck-Welt erneut in Erfurt zur bereits 16. Auflage der Rapid.Tech + FarbCon 3.D. Mehr als 175 Aussteller aus Deutschland sowie aus weiten Teilen Europas zog es in die Hauptstadt Thüringens. Unternehmen zeigten ihre neusteen Entwicklungen und Trends im Bereich des 3D-Drucks. Diese Bereiche reichten von A wie Auto bis Z wie Zahnmedizin.

Die Messe ist eine der wichtigsten Informations- und Kommunikationsmöglichkeiten für generative Fertigungsverfahren. Mit Hilfe der additiven Fertigung sowie der Überführung der Technologie in die Serienproduktion wird ein wichtiger Schritt in Richtung Zukunft getätigt.

Wir als Team bekamen die Gelegenheit, unseren TSC-5E der letzten Saison auf der Messe zu präsentieren, sowie in Austausch mit Besuchern und Ausstellern zu treten. Durch die informativen Fachgespräche zwischen Besuchern, Presse und potenziellen Sponsoren konnten wir Theorie und Praxis gut verbinden.

Wir freuen uns sehr in Erfurt gewesen zu sein und bedanken uns als Team Starcraft sehr für die Einladung als Aussteller!

Unter dem Motto „Mit guter Energie für eine saubere Umwelt“ hat das Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz zu einem Tag der offenen Tür eingeladen. Neben Gästen des Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz, der ThEGA sowie dem Zentrum für Energietechnik der TU Ilmenau, durften auch wir ein Teil dieser Veranstaltung sein.

Wir bekamen die Gelegenheit unseren 5E aus letzter Saison zu präsentieren und in einen interessanten Austausch mit Besuchern und Ausstellern im Bereich der E-Mobilität zu treten.

Trotz eigener Standbetreuung blieb uns außerdem die Zeit im Thüringer Landtag vorbeizuschauen, welcher zeitgleich einen Tag der offenen Tür veranstaltet hat.

Wir haben uns über die zahlreichen Besucher aller Altersgruppen an unserem Stand gefreut, bedanken uns aber  vor allem bei Anja Siegesmund, der Thüringer Ministerin für Umwelt, Energie und Naturschutz, für die Einladung und das Vertrauen sich mit unserem Auto an die Startlinie zu wagen.

 

Brunel, ein Dienstleistungsunternehmen, das auf den flexiblen Einsatz überwiegend technischer Fachkräfte in diversen Industriezweigen fokussiert ist, bietet uns seit Beginn unserer Zusammenarbeit diverse Weiterbildungen, Workshops und teambildende Aktionen an.

Gemeinsam mit drei Mitarbeitern unseres Sponsors Brunel ging es dieses Mal nach Erfurt wo für uns fünf Escape Räume geblockt wurden. Die verschiedenen Räume machten großen Spaß und alle konnten die Rätsel rechtzeitig lösen, sodass niemand zurückbleiben musste. Außerdem können wir stolz behaupten, dass es ein Teil unseres Teams geschafft hat, die Bestzeit für Juni zu schlagen!

Bei einem leckeren Abendessen und anregenden Unterhaltungen konnten wir das gemeinsame Erlebnis gemütlich ausklingen lassen.

Wir bedanke uns noch einmal ganz herzlich bei unserem Sponsor Brunel für das tolle Teambuilding, den spannenden Tag und die schöne gemeinsame Zeit. Wir freuen uns sehr auf die nächste gemeinsame Aktion mit euch.

 

Die Initiative Erfurter Kreuz e.V. hatte uns erneut zur alle zwei Jahre stattfindenden Messe Industrieerleben eingeladen, bei der die Besucher mehr über die in der Region ansässigen Industrieunternehmen erfahren konnten.

Die 100 Mitgliedsfirmen informierten an einem langen Abend über Jobangebote, Ausbildungsplätze und die Perspektiven am Standort. Außerhalb der Stände im Messezelt und den Führungen zu den Firmen vor Ort wurde einiges geboten. Neben Vorführungen der Feuerwehr und Helikopterrundflügen gab es ein breites Unterhaltungsprogramm für Jung und Alt.

Wir waren mit dem Vorjahreswagen TSC-5E vertreten und haben den begeisterten Besuchern alle Fragen zu unseren Rennwagen beantwortet. Mit den Fachbesuchern konnten wir zudem etwas über die Möglichkeiten und Grenzen der Elektromobilität fachsimpeln.

Bei der Veranstaltung konnten wir uns nicht nur mit vielen unserer bereits bestehenden Sponsoren austauschen, sondern auch neue interessante Kontakte für eine potenzielle Partnerschaft knüpfen.

Die Baden-Württembergische Landeshauptstadt Stuttgart war vom 21.05.-23.05.2019 interessanter Schauplatz für die Fachmesse „Automotive Testing Expo Europe 2019“. Auf der internationalen Fachmesse wurde den mehr als 9000 Besuchern neuste Produktvorstellungen und Technologie-Innovationen von über 480 Ausstellern gezeigt. Die Besucher konnten sich auf die neusten Trends und Entwicklungen in den folgenden Bereichen freuen:

  • Prüfung von Fahrerassistenzsystemen
  • NVH-Messwerkzeuge (Noise Vibration Harshness)
  • Prüfstände
  • Simulationspakete
  • Dauerprüfungstechnologien
  • Crashtest-Know-how
  • Dynamometer
  • Emissionsmesssysteme und Dynamikbewertungstools sowie auf zahllose Serviceanbieter wie Prüfgelände und Testeinrichtungen

Auch unser Team war auf der Automotive Testing Expo Europe 2019 in Stuttgart vertreten. Einer unserer Hauptsponsoren „Poppe + Potthoff Maschinenbau GmbH“ gab uns die Gelegenheit, unseren TSC-05E von letzter Saison auf ihrem Stand auszustellen. Das Unternehmen unterstützt uns nicht nur finanziell, sondern auch mit der Fertigung und Prüfung von Fahrzeugkomponenten. Der Technologieaustausch zwischen unserem Team und dem Unternehmen kommt besonders bei der Optimierung des Thermomanagements zum Tragen.

Durch die Möglichkeit der Ausstellung unseres Rennwagens auf der Automotive Testing Expo Europe 2019 wurden viele interessante Gespräche mit Industrie und Besuchern geführt. Wir freuen uns sehr in Stuttgart gewesen zu sein und bedanken uns für die Einladung!