–Vorstand– Unsere Helden der Woche – 30. Mai 2017


Wer sind wir?

Als Vorstand sind wir fünf verantwortlich für das gesamte Projekt. Die Rennwagen sind unsere Babys, das Projekt ist unser Leben und das Team ist unsere Familie. Somit geht kein Tag vorbei, an dem wir nicht über die Herausforderungen nachdenken, die sich hinter der nächsten Ecke für das Team verstecken könnten.

Was haben wir mit dem Bau des Rennwagens zu tun?

Die bessere Frage wäre hier doch eigentlich: Was haben wir nicht mit dem Bau des Rennwagens zu tun?

Bereits bevor die Saison offiziell im Oktober beginnt, muss alles geplant und die Meilensteine festgelegt werden. Sobald sich dann das Team gefunden hat, müssen die neuen Mitglieder eingearbeitet werden, um ihnen den Einstieg im Team so optimal und einfach wie möglich zu gestalten. Parallel liegt es jedoch auch an uns, das Design des neuen Rennwagens mit den technischen Bereichen zusammen zu entwickeln. Nach dem Jahreswechsel stehen dann die Registrationsquiz an, für die wir das Team vorbereiten müssen um uns schließlich für die Events im Sommer qualifizieren zu können. Nebenbei müssen die Messebesuche im Frühjahr organisiert werden, doch auch die Sponsorenakquise läuft bereits auf Hochtouren. Wenn diese recht stressige Phase überwunden wurde, leiten wir das Team durch eine noch fordernde Phase, bei der es darauf ankommt, die Klausuren zu meistern und gleichzeitig die Einzelteile der Rennwagen zu fertigen. Sobald die ersten Sonnenstrahlen den Schnee geschmolzen haben, gehen wir auf die Rennstrecke und die Testfahrten beginnen.

Die Koordination übernehmen dabei hauptsächlich der technischen Leiter, Johannes Haupt, und die organisatorische Leiterin, Hanna Hohmuth. Natürlich muss auch stets der finanzielle Leiter, Hannes Weber, die Haushalte anpassen und einschätzen. Der Mitgliederverwalter, vertreten durch Severin Spitz, ist durchgängig bemüht die Mitglieder an die Hand zu nehmen und sie durch das Projekt zu begleiten. Neue Mitglieder ins Team zu holen zählt genauso zu seinen Aufgaben wie auch die Organisation von Teambuilding Events. Während diese vier Vorstände walten, übernimmt der Vereinsvorsitzende, Konstantin Groß, die Außendarstellung des Vereins und die Verantwortung über das Team in seiner Gesamtheit. Dabei ist sein Blick stetig auf Optimierungen und Neuerungen sowie der tatkräftigen Unterstützung in allen Bereichen gerichtet.

Mit großen Schritten gehen wir nun schon auf die Events zu und wir können es kaum erwarten, im Sommer nach Hockenheim und Budapest zu fahren. Doch als nächster großer Meilenstein steht vorab das Rollout am 31. Mai 2017 um 17 Uhr im Audimax unserer Universität an. An diesem Tag werden unsere neuen Fahrzeuge das erste Mail den Sponsoren, unseren Familien und Freunden präsentiert.

Die kurze Verschnaufpause nach dem Rollout hält nicht lange an, denn wenn wir bei den Events unser Bestes geben wollen, müssen wir auch davor alles bestmöglich vorbereiten. Die Rennwagen werden erprobt und geprüft, die Fahrer für die Rennstrecken qualifiziert. Für die statischen Disziplinen müssen der Cost Report und der Business Plan fertig ausgearbeitet werden. Das gesamte Team wird Hand in Hand all diese Aufgaben lösen, sodass wir alle am 21. Juli nach Ungarn fahren, um dort bei der Formula Student East teilnehmen zu können.

Der größte Meilenstein in der gesamten Saison ist jedoch die Formula Student Germany in Hockenheim, auf die wir seit der Erstkonzeption des TSC-4E hinarbeiten. Der Erfolg der gesamten Saison wird in dieser einen Augustwoche, vom 8. bis 13. August, gemessen und auf die Probe gestellt.

Wo liegen unsere Schnittstellen vereinsintern oder -extern?

Wir haben keine Schnittstellen vereinsintern bzw. –extern, denn wir sind die Schnittstelle. Alle Entscheidungen werden mit uns abgestimmt und nur mit uns der nächste Schritt gemacht.

Den Kontakt mit anderen Unternehmen und Teams halten wir vor allem durch den Vereinsvorsitzenden und die organisatorische Leitung. Die vereinsinterne Fertigung wird hauptsächlich durch den technischen Bereich weiter vorangetrieben, jedoch müssen auch hier die Teile von externen Fertigern eingeholt werden. Die finanzielle Leitung steht hier vor allem als Beobachter der finanziellen Lage und kontrolliert und koordiniert die Ausgaben sämtlicher Teammitglieder für Vereinszwecke und betreut auch  die Sponsoren. Die Mitgliederverwaltung ist eine hauptsächlich interne Schnittstelle und somit vor allem für die einzelnen Teammitglieder der Ansprechpartner.

Wann Treffen wir uns?

Der Vorstand trifft sich wöchentlich montags um 19:00 Uhr im Team Starcraft Büro.
Die alle 2 Wochen stattfindenden Treffen für das gesamte Team sowie allen Interessenten der TU Ilmenau werden von uns gehalten und geleitet. Dieses Teamtreffen findet jeden zweiten Dienstag (ungerade Woche) im HU 211/212 statt. Dabei werden alle Teammitglieder auf den aktuellen Stand gebracht sowie über die nächsten Meilensteine und Schritte informiert.