Movember – mit Schnurrbärten und Laufchallenge Aufmerksamkeit erregen

Wer uns auf Social Media folgt oder unsere Teammitglieder in den letzten Wochen gesehen hat, hat es bereits mitbekommen: wir haben am Movember teilgenommen. Der Movember ist eine Bewegung, die auf psychische und physische Krankheiten bei Männern aufmerksam machen will. Warum genau bei Männern fragt man sich jetzt vielleicht, aber diese Frage ist recht einfach zu beantworten. Denn bei der Vorhersage der Lebenserwartung spielt das Geschlecht eine nicht ganz unerhebliche Rolle. Männer leben rund 6 Jahre kürzer als Frauen, außerdem werden drei Viertel der Suizide von ihnen begangen. Prostata- und Hodenkrebs gelten außerdem teilweise immer noch als Tabuthema, sollten aber an Priorität in der Öffentlichkeit gewinnen. 

Wie kann man teilnehmen? Um teilzunehmen gibt es 3 Wege. Zum einen kann man sich im November den Schnurrbart wachsen lassen, zum anderen 60km laufen oder einen Mo-ment veranstalten. Währenddessen soll natürlich fleißig gespendet und so auch die Forschung in den Bereichen der Männergesundheit unterstützt werden. Mehrere unserer Mitglieder haben sich deshalb engagiert, indem sie sich einen Bart haben wachsen lassen. Felix hat zusätzlich eine Extra-Challenge angenommen und ist 60km an einem Tag gelaufen. Insgesamt sind so bereits 180€ auf unserem Movember-Account eingegangen, für die wir uns hier noch einmal bedanken möchten. Wir freuen uns aber natürlich auch weiterhin über alle Spenden, die noch folgen. 

Alle Infos zum Movember findet man hier: https://de.movember.com/?home 

Unseren Link zum Spenden findet man hier: https://movember.com/m/14433447?mc=1